Home Zeitvertreib - Weihnachtsrätsel
Diese Woche - die aktuelle Ausgabe
Themen
E-Paper: Sonntagsblatt digital
Jetzt im Sonntagsblatt-Shop bestellen!
Archiv
Die Redaktion
Abo-Service
Das Sonntagsblatt-Blog
Anzeigen-Service
Leserreisen
Zeitvertreib
Leserbriefe
Impressum



    

» Rätsel » Frage

 

Mitmachen - raten
- und eine Menge gewinnen

Künstler

Welcher Würzburger schuf diese Maria, die ihr mit einer Rosenkranz-Kette spielendes Kind so zärtlich lächelnd anblickt?

Rätselhafter Name
Als der Maler dieser Christgeburt 1528 in Mitteldeutschland starb, befanden sich in seinem Nachlass – neben weiteren reformatorischen Schriften – 27 Luther-Predigten, aber auch ein Bild der Muttergottes und ein Rosenkranz, der so ausgesehen haben mag, wie der, mit dem das Jesuskind spielt, während es in den geöffneten Himmel blickt. Seine Begeisterung für die Reformation hat den Künstler beruflich in Schwierigkeiten gebracht. Geboren wurde der Meister, der gemeinhin unter einem Nachnamen bekannt ist, der gar nicht seiner ist und der ihm erst gute 100 Jahre nach seinem Tod zugewachsen ist, vermutlich in Würzburg. Sein richtiger Name scheint aber mit einer der christlichen Hauptsünden zu tun zu haben, weswegen, so die heutige Forschung, sich der Maler offenbar noch einen »frommeren« Künstlernamen zulegte. Das Bild befindet sich heute in Frankreich.

Nehmen Sie den letzten Buchstaben seines »falschen«, aber bekannten Namens.
 

  Sylvia Vandermeer, »Das Wunder nebenan«, 2009.

 
 

Der Sonntagsblatt-Shop und das Sonntagsblatt-Blog.