Sonntagsblatt Bayern - Evangelische Wochenzeitung für Bayern

Ausgabe 26 vom 28.06.2015

  • Von der Anstalt zum sozialen Konzern
    Mit einem Festgottesdienst in der Nürnberger Sebalduskirche feiert die Rummelsberger Diakonie ihr 125-jähriges Bestehen. Ihre Geschichte begann 1890 zunächst in Nürnberg mit einer kleinen Schar von acht Diakonen.
  • Anfang zu acht
    Mit einem Festgottesdienst in der Nürnberger Sebalduskirche feiert die Rummelsberger Diakonie ihr 125-jähriges Bestehen. Ihre Geschichte begann 1890 zunächst in Nürnberg mit einer kleinen Schar von acht Diakonen.
  • An die eigene Nase fassen
  • ZEITZEICHEN
  • Ein Dorfpfarrer in Manhattan
    Von einem schwäbischen Dorf in die US-Metropole New York: Der württembergische Theologe Wilfried Wassermann hat als Auslandspfarrer in Manhattan allerlei Verrücktes erlebt - und aus seinen Erfahrungen ein Buch gemacht.
  • Wut-Energie produktiv nutzen
    Wie gelangt man von alter Wut und neuen schlaflosen Nächten zu einer neuen Perspektive?
  • Von Gott beschenkt
    Als vorbildlicher Charakter wurde Salomo im Abschlussgottesdienst des diesjährigen Kirchentags dargestellt. Als Herrscher, der mit seinem »hörenden Herzen« die Bedürfnisse der Bevölkerung erspürt, um auf sie eingehen zu können. Als Mann mit Mitgefühl für Flüchtlinge und Benachteiligte. Der alttestamentliche König - ein Vorbild für heutige Politiker? Wirft man einen Blick in die Bibel, ergibt sich ein differenziertes Bild.
  • Alltag in der Zeitenwende
    Das Kriegsende 1945 erscheint im historischen Rückblick wie die Stunde null, in der das Leben stillstand und danach von vorne begann. Das stimmt natürlich nicht. Eine Ausstellung im Fränkische-Schweiz-Museum Tüchersfeld beschreibt den Alltag der Zeitenwende aus der Sicht der Provinz - mit Exponaten, von denen niemand geahnt hätte, dass sie auf Dachböden und in Kellern überlebt haben.
  • Bon anniversaire, Idefix!
    So ganz genau nehmen darf man es nicht mit seinem Alter. Doch vor genau 50 Jahren erschien das Asterix-Album »Tour de France«. Und seither gehört Idefix zu Asterix und Obelix (zu diesem vor allem) wie Wildschwein und Keilereien mit den Römern.
  • Ein Dorf in Bewegung
    Das Freilandtheater Bad Windsheim fährt in der Road-Opera »Vollgas« einen beeindruckenden Fuhrpark an historischen Autos auf. In der musikalischen 80er-Jahre-Komödie geht es um die Flucht zweier Bankräuber, aber auch um einen Pfarrer, der sich plötzlich mit Friedensbewegten, Esoterikern und Buddhisten auseinandersetzen muss.
  • Der Motorrad-Pfarrer
    Auf dem Motorrad die Kurve zur Kirche kriegen? Ja, auch das passiert, sagt der Kasendorfer Pfarrer Stefan Lipfert. »Da bleibt was hängen, bis dahin, dass Leute wieder eintreten.« Wie das?